Die unbekannten Kokosinseln

Kaum einer kennt sie, aber es gibt tatsächlich eine Inselgruppe, die nach der Kokosnuss benannt ist: die Kokosinseln oder Cocos Islands.
Sie befinden sich im Indischen Ozean und sind ein Außengebiet Australiens.
Die gesamte Landfläche beträgt ca. 14,2 Quadratkilometer und rund 500 Einwohner. Der Großteil dieser besteht aus den Cocos Malays, diese Ethnie bildete sich im Laufe der Geschichte auf den Inseln.
Da die Inseln noch nie mit dem Festland verbunden waren, konnten Pflanzensamen vor der menschlichen Besiedlung nur durch den Wind, das Wasser und die Vögel eingetragen werden.
Auch heute zählen die Inseln nur 61 verschiedene Pflanzenarten, darunter natürlich Kokospalmen.
Bereits im 19. Jahrhundert wurde dort von den niederländischen Kolonisten Kokosöl produziert. Heute stellen die Inseln dieses allerdings nicht mehr her, dafür aber hochwertige Karbonfasern aus Kokosprodukten.Kokosinseln

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.