BABY

Baby und kokosöl.

baby

Babymassage

BabymassageBabymassage ist eine wunderbar Möglichkeit, dem Kind nach der Geburt Nähe zu vermitteln. Während der Schwangerschaft erfuhr es ständige Berührung im Mutterleib. Diese Geborgenheit spendende Empfindung der letzten neun Monate setzen Sie fort, wenn Sie den Körper des Kindes massieren. Massage geht weit über das rein körperliche Empfinden hinaus- sie ist Nahrung für die Seele. Diese intensive Zuwendung gibt Trost, Freude und das Gefühl, geliebt zu werden.

Unser Öl gleitet sanft auf Babys Haut und wird verträglich aufgenommen. Kokosöl hält die Poren frei, da es keinen Schutzfilm auf der Haut gibt sondern in das Gewebe eindringt. Es ist angenehm im Geruch und hinterlässt keine Flecken wie z.B. Olivenöl welches aber auch sehr geeignet ist, sofern es kalt gepresst wurde bei der Herstellung.

baby oil

Baden mit Kokosöl

Baby’s haben eine ganz feine Haut und sollten nicht mit Schaumbad in Berührung kommen. Und doch lieben viele Baby’s das fast tägliche baden, entweder mit Mami oder Papi in der Wanne oder alleine. Als Zusatz empfielt sich das Kokosöl. Es nährt die Haut, spendet zusammen mit dem Badewasser viel Feuchtigkeit und enthält viel Vitamin E.

Das Öl ist auch einnehmbar, daher wenn sich der Winzling verschluckt beim spielen macht dies nichts, im Gegenteil, das Öl unterstützt auch von Innen. Zudem brennt es nicht in den Augen wenn das Baby müde wird und sich die Augen mit dem Badewasser reibt. Es benötigt nur ein paar Tropfen, ist somit sehr ergiebig.

 Probieren Sie es aus.

Das Ölbad; eine angenehme Hilfe bei trockener, irritierter Haut

Schon Kleopatra war davon überzeugt; ein Ölbad bringt Gesund- und Schönheit.
Ein Ölbad ersetzt gewissermassen das fehlende Fett der Horn-Fett-Barriere und schützt so gegen den Verlust der natürlichen Feuchtigkeit in der Hornschicht. Die Haut wird rundherum behandelt. Fehlendes Fett wird ihr zurückgegeben. Ölbäder helfen beanspruchte oder kranke Haut zu heilen. Besonders wenn grössere Hautpartien oder der ganze Körper betroffen sind, ist ein Ölbad gegenüber dem Eincremen eine angenehme und bequeme Alternative. Bei trockener Haut mit Juckreiz oder anderen Hauterkrankungen, die mit trockener Haut einhergehen, sind Ölbäder medizinisch sinnvoll.

Vorteile:

  • selbst zu Hause durchführbar.
  • die Hautoberfläche wird dünn und gleichmässig beschichtet, auch an Stellen , die mit der Hand nicht so einfach zu erreichen sind.
  • Ölbäder geben der trockener, irritierter Haut nicht nur das fehlende Fett, sondern auch die Feuchtigkeit zurück. Sie stellen die Funktion der Horn-Fett-Barriere wieder her.

Anwendung: Vollbad; Einen Teelöffel Kokosöl ins Badewasser geben. Keine Seife und Badezusätze beigeben. Nach dem Baden nur kurz abtupfen und nicht trocken rubbeln. Teilbad: Einen Teelöffel in einen Eimer mit warmen Wasser mischen, zB Füsse für einige Minuten reinstellen, oder im Badbrünneli Wasser mit Öl vermischen und die Arme mit den Ellbogen kurze Zeit baden. Trockentupfen.

winterstick

Winterstick fürs Baby und Kleinkind

Gerötete und wunde Nasen sind besonders bei trockener Luft und im Winter angesagt. Einen guten Schutz bietet unser Winterstick. Speziell für die junge Haut. Nur natürliche Inhaltsstoffe wie unser reines Kokosöl, Bienenwachs aus unserer Imkerei, und damit es besser zu Atmen geht ist Eucalyptus drin. Riecht herrlich und ist angenehm aufzutragen. Bestellen Sie jetzt hier für nur 7.90 Fr.

Erkältung

Dann ist der Winterstick hervorragend geeigent. Er trocknet die Haut um die Nase nicht aus.
Gibt einen gut duftenden Schutz vor Kälte und Feuchtigkeit.

Trockene, spröde Lippen

Der Winterstick pflegt die Lippen und schütz sie vor Kälte und Feuchtigkeit. Mit seinem UV-Schutz schützt er auch auf der Skipiste oder in der tropischen Sonne. Die Lippen werden nicht noch mehr ausgetrocknet, denn die Haut regeneriert sich selbst.