OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Selbstgemachte Kokos-Schokoriegel

Wem Süßes schmeckt, dem wird dieses Rezept gefallen. Und wer gerne Bounty isst, der wird es lieben! Denn wir machen GESUNDES Bounty selbst!

Ihr braucht:
240 g Kokoscreme (den festen Teil aus der Kokosmilchdose)
40 g NARDIAS Kokosöl
60 g Nardias Kokossirup oder Reissirup, Agaven
1 Prise Salz
1/4 TL Vanille, gemahlene
200 g Kokosraspel
Für die Glasur:
200 g dunkle Schokolade
20 g NARDIAS Kokosöl

Zubereitung:
Über Nacht stellt Ihr zwei Kokosmilchdosen in den Kühlschrank, um die feste Kokoscreme zu gewinnen.

Am nächsten Tag die gekühlten Kokosmilchdosen öffnen und das Kokoswasser abgießen. Das Kokoswasser kann man zum Kochen (Porridge, Currys, usw.) oder für Smoothies verwenden. Mit einem Löffel die gekühlte Kokoscreme aus den Dosen kratzen.

Kokoscreme, Kokosöl, Kokossirup, Salz und Vanille in einen Topf geben und bei kleiner Hitze unter Rühren kurz erwärmen, bis die Kokoscreme und das Kokosöl flüssig werden. Die Kokosraspel hinzufügen und umrühren.

Eine 20 x 20 cm Backform mit Frischhaltefolie auslegen, so dass diese an den Seiten überhängt, oder eine Silikonform für Riegel verwenden. Den Kokosteig in die Form füllen und die Mischung fest andrücken. Anschießend die Form zum Festwerden für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank oder für 30 Minuten in den Gefrierschrank stellen.

Kokosmasse aus dem Kühlschrank nehmen und in gleich große Riegel schneiden. Die Schokolade in kleine Stücke brechen und zusammen mit dem Kokosöl über dem Wasserbad schmelzen.

Ein Stück Backpapier unter ein Abkühlgitter legen. Einen Riegel nach dem anderen in der Schokolade wenden, bis alle damit bedeckt sind. Mit der Gabel herausnehmen und etwas abtropfen lassen und die schokolierten Riegel dann auf das Gitter legen.

Sobald die mit Schokolade überzogenen Riegel nicht mehr tropfen, müssen sie zum Aushärten nochmals für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank. Die fertigen Riegel in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahren.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.